Am Anfang war der Buchstabe? – Die Entstehung von Storytelling

Am Anfang war der Buchstabe

“Seit der Mensch schreiben kann, trägt er seine Geschichte hinaus in die Welt.” STOP!

Wie war das bitte? Seit der Mensch schreiben kann? Dieser Satz ist falsch. Das kann ich so nicht stehen lassen.

“Seit der Mensch sprechen kann, trägt er seine Geschichte hinaus in die Welt.” STOP!

Auch das entspricht nicht der Wahrheit. Ich kann das so nicht stehen lassen.

Also begebe ich mich auf Spurensuche. Eine spannende Angelegenheit. Das Ergebnis: eindrucksvoll. Was ich bei meiner Recherche herausgefunden habe, möchte ich dir in diesem Beitrag zeigen. Hol’ deinen DeLorean heraus, schnall’ dich an, starte den Fluxkompensator. Wir begeben uns jetzt auf eine Zeitreise.

Am Anfang war der Buchstabe?

Unser erster Zwischenstopp ist im Jahr 6600 v. Chr. Um genau zu sein in Henan. Einer Provinz in der östlichen Mitte von China. Da wurde die älteste Schrift der Welt gefunden. Wie du dir denken kannst: chinesische Schriftzeichen.

Allerdings sind sich die Forscher nicht ganz einig darüber, ob man diese Zeichen tatsächlich als Schrift deuten kann. Sie gehen davon aus, dass die erste Schrift, die auch als solche zu interpretieren ist, ihren Ursprung in Mesopotamien hat. Dort wurde im 4. Jahrtausend v. Chr. die Buchführung eingeführt.

Also selbst die Forscher sind sich nicht einig darüber, wann genau der Mensch zu schreiben begann. Aber man kann sagen, dass der Mensch schon sprechen konnte und die Schrift entwickelte. Oder nicht?

Am Anfang war die Sprache?

Hier gibt es keinen eindeutigen Zeitpunkt und auch keinen Ort, an dem wir mit unserem DeLorean anhalten können. Denn der Ursprung der Sprache ist bis heute ein Geheimnis. Hat uns noch keiner erzählt.

Aber es gibt einige, interessante Theorien dazu. Wie der Mensch Sprache entwickelte. Nicht wo und auch nicht wann. Verständigung über die Urlaute. Vergleichbar mit einem Baby. Das teilt sich auch durch verschiedene Laute mit. Allerdings kann ich nicht garantieren, dass diese Theorie von mir der Wahrheit entspricht. Ist schließlich meine und ich bin keine Forscherin. Aber so stell ich mir das vor.

Forscher vergleichen es lieber mit den Tierlauten. So soll auch die Sprache des Menschen entstanden sein. Sie haben sich über unterschiedliche Laute mitgeteilt. Aber der Mensch hatte noch eine ganz andere Möglichkeit, sich mitzuteilen. Noch vor Schrift und richtiger Sprache.

Der Ursprung von Storytelling?

Bei meiner Recherche bin ich dann auf eine sehr interessante These gestoßen. Eine, die ich mir ganz ehrlich, schon gedacht habe. Der Mensch fing schon viel früher damit an, seine Geschichten, Erlebnisse und Erkenntnisse in die Welt hinauszutragen.

Unsere Reise führt uns zu einem Zeitpunkt 40.000 Jahre vor heute. Wir befinden uns in der El-Castillo-Höhle in Spanien. Jetzt werden wir Zeugen davon, wie ein Mensch zum ersten Mal etwas notiert. Auf der Wand der Höhle. In dieser Höhle wird zum allerersten Mal ein Erlebnis aufgemalt.

Wahrscheinlich hat es etwas mit der Jagd zu tun. Ganz sicher sein können wir uns da nicht. Was genau der Mensch damals erzählen wollte, konnte bis heute nicht herausgefunden werden.

Was wir aber wissen: Höhlenmalereien sind auf der ganzen Welt zu finden. Und sie faszinieren. Sie sind geheimnisvoll und mystisch.

Höhlenmalerei als Ursprung von Kommunikation

Einige Erkenntnisse über diese Malereien haben wir einer Frau zu verdanken, die sich vor Jahren die Mühe machte und anfing, die Symbole zu katalogisieren. Ihr Name: Genevieve von Petzinger.

Sie stellte bei ihrer Arbeit fest – damals war sie Doktorandin -, dass einige Symbole tatsächlich immer wieder auftauchten und fixer Bestandteil der unterschiedlichen Malereien waren. Sie wurde natürlich neugierig. Haben Forscher so an sich. Und sie erkannte, dass diese Symbole entweder in ganzen Regionen verwendet wurden oder sogar über große Landstriche verteilt zu finden waren.

Diese Erkenntnisse ließen den Schluss zu, dass die immer wiederkehrenden Symbole sehr wohl eine bestimmte Bedeutung hatten und nicht willkürlich waren. Das war die Kommunikation der Menschen. Sie hatten also eine Art gefunden, wie sie miteinander kommunizieren konnten. Mit einer Art Schriftzeichen. Zeichen, die wohl für alle dieselbe Bedeutung hatten. Sie konnten sich also schon ausdrücken.

Natürlich gibt es auch hier Gegenstimmen, die sagen, dass man das nicht so auslegen kann. Aber nachdem wir es nicht wissen und ich ein kleiner Romantiker bin, glaube ich daran.

Bis heute ist es ein Rätsel, welche Informationen genau auf diesem Weg ausgetauscht wurden. Aber eines ist ziemlich sicher: Es war ihre Art, Geschichten weiter zu geben. Der Ursprung des Storytellings.

Fazit

Der Mensch trägt Geschichten weiter, seit er eine Möglichkeit dazu entdeckt hat. Nicht erst, als er zu sprechen begann und schon gar nicht erst, als er zu schreiben begann. Er suchte schon viel früher nach einer Möglichkeit, sich auszudrücken.

Es zeigt auch, dass er schon immer Geschichten erzählen wollte. Denn für den Menschen ist es wichtig, sich mitzuteilen. Seine Erfahrungen weiterzugeben. Seine Geschichte zu erzählen. So wie wir es bis heute noch machen. Schließlich lernt man von den Geschichten der anderen. Egal, ob der Realität entsprechend oder reine Fiktion. Aus jeder Geschichte können wir für uns etwas mitnehmen. Stichwort Moral.

Leider gab es eine Zeit, in der es nur Gelehrten erlaubt war, Geschichten aufzuschreiben und weiterzutragen. Und bis heute ist das bemerkbar. Denn es gibt viele tolle Geschichten da draußen. Nur sie werden nicht erzählt. In unseren Köpfen ist noch immer fix verankert: Nur wirklich kreative und intelligente Menschen können Geschichten niederschreiben.

Doch das stimmt nicht. War noch nie richtig und wird auch nie richtig sein. Also worauf wartest du noch? Schreibe deine Geschichte nieder. Es gibt Menschen, die es interessiert und daraus etwas lernen können. Trau’ dich!

Glaubst du, dass der Mensch seit Menschenbeginn Geschichten weitererzählt? Oder doch erst, seit er sprechen und schreiben kann? Ich freue mich auf deinen Input.

Alles Liebe!
Babsi


Natürlich habe ich mir die Dinge nicht aus den Fingern gesogen. Ich habe einige Tage recherchiert. In meinen Artikel sind Informationen aus folgenden Texten miteingeflossen:

Geschichte der Schrift – Wikipedia

Sprachursprung – Wikipedia

Höhlenmalerei – Wikipedia

Die erste Schrift der Welt – Focus Online

Kölner Felsbildarchäologe widerspricht Artikel in “New Scientist” – Archäologie Online


 

6 Kommentare zu „Am Anfang war der Buchstabe? – Die Entstehung von Storytelling“

  1. Hallo Babsi, ich liebe Zeitreisen besonders die in die Anfänge der Geschichte. Und mit dir habe ich jetzt dort die Anfänge des Erzählens gefunden. Ich schreibe selbst Romane über starke Frauen in der Geschichte und ich fühle gerade die Verbindung all der Geschichten, die wir uns erzählen und schon immer erzählt haben. DANKE! Es macht mir auch viel Lust weiterzuschreiben.

    1. Barbara

      Liebe Elke,
      danke für dein liebes Kommentar. Es freut mich sehr, dass dir die Zeitreise mit mir gefallen hat 😉
      Ich wünsche dir ganz viel Inspiration für deine Romane. Das Thema starke Frauen in der Geschichte finde ich sehr spannend.
      Alles Liebe!
      Babsi

  2. Liebe Babsi
    Danke für deine Recherche.
    Ich liebe das “Tool” Story Telling in meiner Arbeit. Geschichtenerzählerin zu sein. Anderen Lebensgeschichten zu lauschen, sich dadurch verbunden zu fühlen.
    Du hast mich mit deinem Beitrag dazu inspiriert, mich wieder vermehrt dieser wunderbaren Möglichkeit zu widmen. Andere auch einzuladen, Ihre Geschichten zu teilen. Dadurch werden sie gesehen oder?
    Vielen Dank für deine Arbeit, Ulrike

    1. Babsi

      Liebe Ulrike,
      danke für dein liebes Kommentar.
      Es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte, dich dem wieder vermehrt zu widmen.
      Ja, genau dann werden sie noch ein Stück mehr gesehen und hinterlässt doch ein tolles Gefühl, wenn man seine eigene Geschichte erzählen konnte.
      Alles Liebe!
      Babsi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.